„Nachhaltiger Tourismus – Mutig neue Wege gehen“ - Biosymposium 2017

Das diejährige Biosymposium wird als "Going Green Tirol" Veranstaltung ausgerichtet. Nachhaltigkeit macht auch vor dem Tourismussektor nicht Halt. Viele Gäste wollen im Urlaub oder beim Abendessen außer Haus nicht auf regionale, biologische Lebensmittel verzichten und passen ihre Reise- oder abendlichen Ausgehpläne vermehrt ihren veränderten Ansprüchen an. Alternative, umweltgerechte Angebote und ein offener, transparenter Umgang mit Lebensmitteln stehen im Vordergrund.

Doch wie schaffen es Gastronomiebetriebe und Urlaubsanbieter dieser Entwicklung gerecht zu werden und das hohe Niveau zu halten? Praktiker aus den Bereichen Direktvermarktung, Gastronomie sowie Großhandel geben interessante Einblicke und Tipps, wie nachhaltige Strategien und Maßnahmen in die Realität umgesetzt werden können – so, dass es sich für jeden auszahlt und ganz nebenbei nicht zu Lasten der Umwelt.

Termin: 3. März 2017

Zeit: 13:30 – 16:00 Uhr

Ort: Haus der Begegnung, Innsbruck

Programm

  • Begrüßung und Gedanken zum Thema Nachhaltiger Tourismus
  • Gute Partnerschaften zwischen Bio-Lieferanten/Direktvermarkter und Bio-Hotellerie – Erfolgsfaktoren und Herausforderungen am Beispiel Bio-Hotel Holzleiten in Obsteig (Simon Wilhelm, GF Bio-Hotel Holzleiten, Gregor Eisenbeutel, Bio-Metzgerei Juffinger)
  • Bio-Qualität und Nachhaltigkeit vermarkten – Erfahrungen und Beispiele (Ludwig Gruber, Bio-Hotels)
  • Erfahrungen und Tendenzen im Bereich Bio-Hotellerie aus Sicht der Genossenschaft Bio vom Berg (Simon Wolf, Bioalpin)
  • Die Rolle des Großhandels in der Bio-Hotellerie – Kooperationen mit BIO AUSTRIA und Bio vom Berg – Prozesse der Umstellung (Simon Ziegler und Norbert Napetschnig, Biogast)
  • Marktplatz zum Vernetzen – Direktvermarkter – Hotellerie – Großhandel – Kontrollstellen

Download Programm Folder

Moderation: Regula Imhof

TN-Gebühr: € 25,- / € 20,- für Mitglieder BIO AUSTRIA Tirol / Schüler und Studenten / Biofreunde

Das Biosymposium wurde als „Going Green Tirol“ Veranstaltung ausgezeichnet. Der Veranstaltungsort ist barrierefrei zugänglich. Wir bitten um eine umweltfreundliche Anreise! Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuß oder mit dem Rad. Fahrradabstellplätze stehen ausreichend zur Verfügung. Nähere Informationen finden Sie unter: www.ivb.at, www.vvt.at, www.oebb.at

Das Haus der Begegnung ist auch mit den Linien der IVB und VVT erreichbar: Folgende Linien halten beim Haus der Begegnung: Linie 502, 503, H Postbuslinien: 4123, 4125, 4169. Wer mit Hilfe der IVB ins Haus der Begegnung kommt, erhält dort für das IVB-Ticket einen gratis Rückfahrschein. Diese Kooperation ermöglicht es IVB-Kunden, sicher und umweltfreundlich nach Hause zu kommen.

nach oben

X