Impulse für nachhaltige Mobilität - Begegnungszonen: Publikation & Seminar

Einige Gemeinden in Tirol und in anderen Bundesländern haben das Thema Begegnungszone bereits in ihre kommunale Siedlungspolitik integriert und konkrete bauliche Maßnahmen umgesetzt. Das renommierte österreichische Wirtschaftsforschungsinstitut (WIFO) fordert in der kommunalen Verkehrspolitik ein grundsätzliches Umdenken, um langfristig tragfähige Versorgungs- und Mobilitätsstrukturen zu schaffen. Die Begegnungszone ist eine Maßnahme um diese Ziele zu erreichen.

Publikation: mobile

Das neue mobile-Magazin von der Abteilung für Verkehr des Landes Tirol gibt Einblick in folgendes Thema:

Begegnungszonen
Kriterien – Gestaltung – BürgerInnenbeteiligung
Gemeinden lebenswert gestalten

und steht für alle Interessierten zum Download bereit.
 

Seminar: Impulse für nachhaltige Mobilität

Land Tirol und Klimabündnis Tirol lud zum Impulsseminar Begegnungszonen am 9. Februar ins Innsbrucker Landhaus 1 ein.

Das Seminar bot Interessierten konkrete Praxisbeispiele rund um das Thema Begegnungszonen mit Ideen aus Tirol, Vorarlberg und Niederösterreich sowie die Vorstellung des neuen mobile Magazins. Zum Abschluss des Seminars wurden in einer Podiumsdiskussion mit den ReferentInnen die Herausforderungen und Aufgaben bei der Umsetzung von Begegnungszonen diskutiert.

Im Rahmen der Veranstaltung wurden zudem die Siegergemeinden des Wettbewerbes „Blühende Straßen 2016“, der im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche 2016 veranstaltet wurde, ausgezeichnet.

Nachschau: Präsentationen der RefererntInnen zum Download

nach oben

X