Gut FAIRnetzt im Westen

Das Klimabündnis Tirol begleitet Sie auf dem Weg zur FAIRTRADE-Gemeinde oder zur FAIRTRADE-School.

Älterer Mann mit Hut, auf der Schuler eine Bananenstaude
Foto: FAIRTRADE Österreich/Frerez

Seit fast 40 Jahren besteht die Bewegung für den fairen Handel, mit dem Ziel, gerechtere Bedingungen für Kleinbäuerinnen und Kleinbauern sowie Beschäftigte auf Plantagen in Asien, Afrika und Lateinamerika zu schaffen. Der faire Handel lebt von der Überzeugungskraft und dem Engagement vieler tausender Menschen, die die Vision einer gerechteren und besseren Welt teilen.

FAIRTRADE-Gemeinden fördern den fairen Handel auf lokaler Ebene und sind das Ergebnis einer erfolgreichen Vernetzung von Personen aus Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft zur Durchführung verschiedener Aktionen und Maßnahmen. In Österreich gibt es über 190 FAIRTRADE-Gemeinden.

FAIRTRADE-Schools bietet allen Schulen in Österreich die Möglichkeit, sich aktiv für eine bessere Welt einzusetzen und den Fairen Handel in der Schule lebendig zu machen.

Interesse?

Sie möchten eine FAIRTRADE-Gemeinde oder FAIRTRADE-School ins Leben rufen? Im Rahmen des Projektes „Gut FAIRnetzt im Westen“ begleitet Sie das Klimabündnis Tirol auf diesem Weg.

Kontakt: MMag.a Sabine Aigner, Tel.: +43 (0)512 583558-22, E-Mail: sabine.aigner@klimabuendnis.at

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen