Ideenworkshop zur Europäischen Mobilitätswoche & zum Autofreien Tag

Wir alle wissen: Um die Klimakrise zu bewältigen, müssen wir unser Mobilitätsverhalten ändern, Routinen aufbrechen und neue Wege einschlagen.

Wie das funktionieren kann weiß Karin Markvica. Und wie das aussehen kann, zeigen über 100 Tiroler Gemeinden jedes Jahr während der Europäischen Mobilitätswoche im September. Machen Sie mit!

Der Ideenworkshop ist die ideale Vorbereitung für Gemeinden, die sich an der Europäischen Mobilitätswoche beteiligen wollen, der europaweit größten Kampagne für sanfte Mobilität:

Was? Ideenworkshop zur Europäischen Mobilitätswoche
Wann? 14. April, 14:00 - 16:00 Uhr
Wo? Online via Zoom

Die Mobilitätswoche steht auch heuer wieder für spannende Aktionen, bunte Straßen, gemeinsame Initiativen und wird mit dem Autofreien Tag (22. Sept.) ihren krönenden Abschluss nehmen.

Link zur Veranstaltung

Meeting-ID: 955 8876 6622
Kenncode: 653405

Um die volle Funktionalität von Zoom zu nutzen, bitten wir Sie um die Verwendung der aktuellsten Version.

Programm

  • 14:00     Begrüßung, Klimabündnis und Land Tirol
  • 14:10     Keynote von Karin Markvica, Routinen aufbrechen und Mobilität neu gestalten
  • 14:45     Breakoutsessions, Austausch in Kleingruppen
  • 15:10     Best Practice Gemeinde, Natalie Ismaiel, Umwelt- und Nachhaltigkeitsbeauftragte der Stadt Kufstein
  • 15:20     Best Practice Betriebe, Sophia Neuner, Unternehmensentwicklung und Innovation der IKB
  • 15:30     Best Practice Schulen, Brigitte Mark, Klimabündnis-Beauftragte Kaunertal
  • 15:40     Europäische Mobilitätswoche 2021, Serviceleistungen und Zusatzangebote von Klimabündis Tirol
  • 16:00     Ende der Veranstaltung
DI.in Karin Markvica, MA
DI.in Karin Markvica, MA

Keynote: Routinen aufbrechen und Mobilität neu gestalten
DI.in Karin Markvica, MA

...ist Mitarbeiterin des Austrian Institute of Technology (AIT). In ihrer Forschungstätigkeit beschäftigt sie sich mit den verschiedenen Facetten menschlicher Mobilität. Ihr Fokus liegt dabei auf den unterschiedlichen Mobilitätsgewohnheiten. Sie entwickelt Lösungen, wie diese Routinen aufgebrochen werden können und welche Ansätze nachhaltiges Mobilitätsverhalten unterstützen. Darüber hinaus leistet Karin Markvica mit ihrer Arbeit immer wieder wertvolle Beiträge für andere Institutionen, wie etwa dem VCÖ oder dem Centre For Mobility Change.

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen