KIP Bundesförderung für Gemeinden

Gibt es Projekte oder Ideen zum Ausbau nachhaltiger Infrastruktur in eurer Gemeinde? Rad- und Fußwege, thermische Sanierung, Anlagen zu erneuerbaren Energien (etwa Photovoltaik), E-Mobilität, etc.

Foto: pixabay

Dann holt euch die KIP-Bundesförderung!

Aus den Mitteln des COVID-19-Krisenbewältigungsfonds erhalten Gemeinden einen Zuschuss für Investitionen (Kommunalinvestitionsprogramm 2020). Wir haben die wichtigsten Eckdaten zusammengefasst:

Klimarelevante zuschussfähige Projekte sind ua

  • Maßnahmen zur Ortskern-Attraktivierung (ua Begegnungszonen)
  • Neubauten und Sanierungen kommunaler Gebäude und Anlagen
  • Ausbau von Radverkehrs- und Fußwegen
  • Energieeinsparung durch hocheffiziente Straßenbeleuchtung
  • Ladeinfrastruktur für E-Mobilität
  • Maßnahmen zur Förderung von öffentlichem Verkehr (Haltestelleninfrastruktur, etc.) und kombinierter Mobilität (Abstellanlagen, Park & Ride, etc.)
  • Siedlungsentwicklung nach innen
  • Die Errichtung von erneuerbaren Energieerzeugungsanlagen, etwa von Photovoltaikanlagen auf gemeindeeigenen Flächen

Anfragen rund um das KIP und Antragsstellung richten Sie bitte an die Buchhaltungsagentur des Bundes:
kip2020@bhag.gv.at; +43 (0)5 05 06-0

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen