Mitglied des Monats: Pfarre Elbigenalp

Schöpfungsverantwortung leben: Elbigenalp wird zweite Klimabündnis-Pfarre Tirols und unser Mitglied des Monats!

Mitglied des Monats Button

„Die dringende Herausforderung, unser gemeinsames Haus zu schützen, schließt die Sorge ein, die gesamte Menschheitsfamilie in der Suche nach einer nachhaltigen und ganzheitlichen Entwicklung zu vereinen.“
Enzyklika „Laudato si“ von Papst Franziskus.

Diesem Aufruf folgen neben der Diözese Innsbruck, die im Mai 2018 ihre Nachhaltigkeitsstrategie veröffentlichte, auch immer mehr Pfarren in Tirol. Nach Debant in Osttirol ist nun auch die Pfarre Elbigenalp im Außerfern dem Klimabündnis beigetreten. Für die kommenden Jahre hat sich die Gemeinde rund um Pfarrer Otto Walch einige Klimaziele gesetzt.

Von links: Klimabündnis-Geschäftsführer Andrä Stigger, Pfarrer Otto Walch und Reinhard Oberlohr, Obmann des Pfarrgemeinderats. Foto: © Schwester Maria Verena - Pfarre Elbigenalp
Von links: Klimabündnis-Geschäftsführer Andrä Stigger, Pfarrer Otto Walch und Reinhard Oberlohr, Obmann des Pfarrgemeinderats. Foto: © Schwester Maria Verena - Pfarre Elbigenalp

Teil des Aufnahmeprozesses zur Klimabündnis-Pfarre ist ein ganzheitlicher KlimaCheck: Von Energie und Mobilität, über Beschaffung und Abfall, bis hin zu Kommunikation.  

Das Ergebnis zeigt: Die Pfarre Elbigenalp kann schon vieles vorweisen, wie beispielsweise eine Photovoltaikanlage am Grundstück. Trotzdem gibt es noch einiges zu tun, ist Pfarrer Walch überzeugt. Er möchte vor allem durch Bewusstseinsbildung ein Umdenken in der Pfarrgemeinde bewirken.

Photovoltaikanlage am Grundstück der Pfarre
Photovoltaikanlage am Grundstück der Pfarre

So soll beispielsweise der Pfarrgarten zur Verfügung gestellt werden, um vermehrt auf das Thema Bodenschutz aufmerksam zu machen. Geplant ist auch die Förderung von umweltfreundlicher Mobilität, etwa durch die Anschaffung von hochwertigen Fahrradständern oder die Bewerbung von Fahrgemeinschaften zum Gottesdienst.

Pfarrer Otto Walch, Foto: © Schwester Maria Verena - Pfarre Elbigenalp
Pfarrer Otto Walch, Foto: © Schwester Maria Verena - Pfarre Elbigenalp

„Wir leben in unserem Hochmut über der Natur, saugen ihre Ressourcen aus. Wir verbrauchen viel mehr, weil wir in unserer Unsicherheit überall Garantiedepots anlegen. Es gilt den Schritt zurück in die Natur zu tun, die Zusammenhänge besser zu verstehen und damit deutlich abgespeckt, echter und gesünder zu leben.“
Pfarrer Otto Walch

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen