Mitglied des Monats: Straßenkunst in Innsbruck

In vielen Tiroler Gemeinden verwandelten Kinder in der Europäischen Mobilitätswoche die grauen Straßen in bunten Lebensraum, so auch in Innsbruck: Die Volksschule Saggen setzte ein Zeichen für klimafreundliche Mobilität. In Sachen Nachhaltigkeit geht die Klimabündnis-Schule mit gutem Beispiel voran – unser Mitglied des Monats!

Mitglied des Monats Button

Ein Meer aus Farben, Zeichnungen und begeisterten Kindern – am 21. September war die Siebererstraße in Innsbruck nicht wiederzuerkennen. Kein Auto weit und breit. Anlässlich der Europäischen Mobilitätswoche packten die rund 280 Schülerinnen und Schüler der Volksschule Saggen & Innsbruck Elementary School ihre Malkreiden ein und verwandelten die gesperrte Straße in ein buntes Kunstwerk.

„Der Spaß stand an dem Tag im Vordergrund. Aber es war uns auch wichtig, dass die Kinder wissen, warum wir diese Aktion machen“, so die Schulleiterin Gerlinde Prazeller.

Die Mobilitätswoche ist die europaweit größte Kampagne für den Umstieg auf klimafreundliche Verkehrsmittel. Ein Thema, das in Tirol besonders wichtig ist, denn 50 % der CO2 -Emissionen im Land gehen immer noch auf das Konto des motorisierten Verkehrs.

Bunte Straßebemalungen in der Siebererstraße in Innsbruck
Foto: Klimabündnis Tirol

Ein Green Team für die Schule

Seit 2018 ist die Volksschule Saggen, zu der auch die englischsprachige Innsbruck Elementary School gehört, Mitglied im Klimabündnis Tirol. Um die Nachhaltigkeit im Schulalltag zu verankern, wurde ein „Green Team“ gegründet.

„Wir sind eine Gruppe von Lehrerinnen und Lehrern, denen Umwelt- und Klimaschutz am Herzen liegen“, erzählt die Koordinatorin Nina Eder. Neben dem eigenen Engagement, sei auch die Expertise von außen wichtig. Workshops von Klimabündnis Tirol und Umwelt Verein gehören genauso auf den Stundenplan wie regelmäßige klassenübergreifende Aktionen. „Einmal im Jahr machen wir eine Müllsammel-Aktion rund um die Schule. Die Kinder haben Spaß daran und sind anschließend in ihrem Alltag viel aufmerksamer“, so die Lehrerin.

"Green Team" Koordinatorin Nina Eder. Foto: Klimabündnis Tirol
"Green Team" Koordinatorin Nina Eder. Foto: Klimabündnis Tirol

Das Schulfest als Green Event

„Die Corona-Pandemie hat die letzten zwei Schuljahre zu einer Herausforderung gemacht. Wenn der Normalbetrieb wieder hergestellt ist, hoffen wir unser Schulabschlussfest wieder als Green Event feiern zu können“, so Eder weiter.

In den Jahren 2018 und 2019 wurde das sommerliche Fest nach den Kriterien von Green Events Tirol organisiert: Mehrweggeschirr, regionales Buffet und so gut wie kein Abfall.

2018: Im Rahmen des Green Event Schulfests feiert die VS Saggen & Innsbruck Elementary School den Klimabündnis-Beitritt
2018: Im Rahmen des Green Event Schulfests feiert die VS Saggen & Innsbruck Elementary School den Klimabündnis-Beitritt. Foto: Klimabündnis Tirol

Auf Einwegbecher zu verzichten, sei damals die größte Hürde gewesen, berichtet Direktorin Prazeller. Deshalb habe man sich kurzerhand entschlossen in Mehrwegbecher für die ganze Schule zu investieren. „Diese kommen nun bei jedem Fest zum Einsatz. Sie tragen unser Logo und sind damit ein Aushängeschild für uns als Klimabündnis-Schule.“

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen