PRO-BYKE: Radverkehrsförderung für Gemeinden

PRO-BYKE ist das Programm für Radverkehrsförderung in der Gemeinde. Bis 14. Mai 2021 können Gemeinden sich für eine Beratung vonm Klimabündnis Tirol, gefördert vom Land Tirol, anmelden.

Im Interreg V-A Italien-Österreich Programm werden gemeinsam mit den italienischen Projektpartnern neue Qualitätsstandards in der Radverkehrsförderung in Gemeinden Italiens und Österreichs gesetzt.
(c) Klimabündnis Tirol/Lechner

Das Fahrrad ist ein wichtiger Baustein, um die Mobilität der Zukunft zu gestalten! PRO-BYKE zielt darauf ab, durch die Umsetzung von kostengünstigen Maßnahmen einen langfristigen Prozess der Radverkehrsförderung in Gang zu setzen.

Maßnahmen werden dabei in den Aktionsfeldern Organisation der Gemeinde, Raum/Infrastruktur und Kommunikation umgesetzt. Aus dem PRO-BYKE Maßnahmenplan kann ein für die Gemeinde geeignetes Maßnahmenpaket zur Umsetzung beschlossen werden.

Ablauf der Radberatung

  • Startgespräch
  • Gründung des PRO-BYKE Radteams
  • Startworkshop & Radtour durch die Gemeinde
  • Radworkshop
  • Evaluierungsgespräch

Interesse?

Füllen Sie das Bewerbungsformular aus und melden Sie sich bei Klimabündnis Tirol!.

Download der PRO-BYKE Unterlagen für Gemeinden

Auch gemeindeübergreifende PRO-BYKE Beratungen sind nach Absprache möglich, insbesondere, wenn funktionale Verflechtungen im Verkehrsbereich bestehen.

Förderung

Der überwiegende Teil der Beratung wird vom Land Tirol (Abteilung Verkehrsplanung & Verkehrssicherheitsfonds) finanziert.

Der Selbstbehalt der Gemeinde beträgt € 500,00 Sockelbeitrag + € 0,03 pro EinwohnerIn. Insgesamt fallen für das Klimabündnis-Team mehr als 100 Arbeitsstunden im Laufe des PRO-BYKE Prozesses an.

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen