Mitglieder

  • banner

greenroot - shop und coffeeshop

Mitglied seit: 2021

Marktgraben 14, 6020 Innsbruck
Klimaschutzkoordination: Engin Dogan
Web: www.greenroot.at

greenroot Geschäftslokal mit unverpackten Lebensmitteln

Bisherige Leistungen für den Klimaschutz

  • Vermeidung von Abfällen: Weitgehend verpackungsfreier Laden; Sicherstellung der Wiederverwertbarkeit eigener Produkte im Sinne der Kreislaufwirtschaft und Maßnahmen zur Wiederverwendung von Abfällen; Einkauf von Großgebinden anstelle von Portionsverpackungen; wenn möglich Verwendung von Mehrweg-Pfandflaschen aus Glas; To-go Pfandbecher aus Stahl im Kaffee
  • ​Erneuerbare Energie: 100% zertifizierter Ökostrom aus Österreich; Beleuchtung zu 100% mit LED 
  • Schonender Umgang mit Ressourcen: Förderung von Upcycling-Initiativen (im Unternehmen) z. B. Sammeln alter Korken und Weitergabe an Schuhgeschäfte; grundsätzliche Bevorzugung von gebrauchten Gegenständen vor Neukauf; Wiederverwendete/gebrauchte Einrichtung und Geräte wo möglich, z.B. Regale, Waschbecken, elektrische Geräte
  • Nachhaltige Beschaffung: Aktive Förderung der Einführung von Umwelt- und Sozialstandards entlang der Lieferkette; mindestens Bio-Zertifizierung und/oder demeter, Fairtrade Siegel; ökologisch verträgliche und biologisch abbaubare Produkte; weitgehend energieeffiziente Kühlsysteme und Klimaanlagen oder gebraucht gekauft 
  • Umweltfreundliche Verpflegung: Rein vegetarische und vegane Verpflegung; Weiterverwertung von Lebensmitteln, aktiv gegen Lebensmittelverschwendung
  • Nachhaltige Kommunikation: Ständige Sensibilisierung von KundInnen zum freiwilligen Verzicht auf Verpackung bzw. zur Nutzung eigener Mehrweg-Verpackungssysteme: z. B. durch Stempelkarte - Belohnungssystem; Flyer, Visitenkarten, Verpackungen, Hygienepapier aus Graspapier und nach ökologischen Richtlinien bedruckt 
  • Umweltfreundliche Mobilität: Betriebliche Fahrten fast ausschließlich mit ÖPNV 
  • Innovation: Ständige Verbesserung der Produkte und Suche nach neuen Möglichkeiten, beispielsweise das Angebot an FairTrade zu erhöhen und einen Beitrag zu nachhaltiger Entwicklung zu leisten

Zukünftige Maßnahmen für den Klimaschutz (Periode 2021–2029)

  • Nachhaltiges Beschaffungsmanagement: Anteil an Fairtrade Produkten weiter erhöhen; bessere Alternative zu Planet Pure (Waschmittel) finden; Einführung eines Recycling-Standards für Papier (Büro, Drucker etc.) z. B. Blauer Umweltengel 
  • Klimafreundliche Verpflegung: Nur Fairtrade-zertifizierter Kaffee, Kakao
  • Wertstoffsammlung: Sicherstellung einer adäquaten Beschriftung und Kennzeichnung sämtlicher Mülleimer zur Erzielung bestmöglicher Trennergebnisse 
  • Kommunikation und Bewusstseinsbildung: Veranstaltungen nach Richtlinien der Green Events Tirol (GET); Aktive Information über die KB-Partnerschaft des Unternehmens gegenüber Stakeholdern
  • Soziale Nachhaltigkeit: ÖZIV Barrierecheck auf Website; Ergänzung einer Rollstuhlrampe im shop und coffeeroom-Eingang

UNSERE KLIMABÜNDNIS-PHILOSOPHIE

Wir von greenroot betrachten Nachhaltigkeit aus unterschiedlichen Perspektiven. Für uns ist Nachhaltigkeit mehr als Müllvermeidung, denn hinter dem Begriff steht auch fairer Handel, biologische Landwirtschaft, Urgetreide, Permakultur, Regionalität und vieles mehr. Auch der Solidarität mit den Bauern, hier und in Afrika oder Südamerika, möchten wir uns in Zukunft verstärkt widmen. Letztendlich tragen wir mit unserer Kaufentscheidung dazu bei, ob der Regenwald weiter gerodet wird, um Nutzungsflächen für Großbetriebe zu schaffen. 

logo greenroot
nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen