Mitglieder

  • banner

Hotel Tipotsch

Mitglied seit: 2022

Dorfstraße 30, 6275 Stumm im Zillertal
Klimaschutzkoordination: Tamara Kopp
Web: www.hotel-tipotsch.at

Hotel Tipotsch bei Nacht

Bisherige Leistungen für den Klimaschutz

  • Biodiversität: Bienenfreundliche Bepflanzung auf Balkonen; Blumensamen in kleinen Papiersackerln als Give aways; keine Verwendung von Düngemitteln

  • Gebäude: Thermische Generalsanierung 2018; Großteils 3-fachverglaste Fenster

  • Energieeffizienz: Klimadecke (Kühlung); Lüftung mit Wärmerückgewinnung; Blockheizkraftwerk; Grundwasser-Wärmepumpe

  • Klimafreundliche Mobilität: einzige öffentliche E-Tankstelle im Ort ; Anreize für eine klimafreundliche Anreise; überdachter, absperrbarer Fahrradraum; klimafreundliche Anreise durch Zusammenarbeit mit Reiseorganisationen (Bus-Unternehmen)

  • Nachhaltige Beschaffung und Produktion: Regionale Beschaffung; Fokus auf Wiederverwendung und Aufwertung; Einrichtung mit „wertvollen Naturmaterialien“ aus den Wäldern des Zillertals

  • Umweltfreundliche Verpflegung: Auszeichnung für den hohen Einsatz heimischer Produkte (Bewusst Tirol), regional und direkt vom Erzeuger

  • Abfall-und Kreislaufwirtschaft: Langlebigkeit und Wiederverwendbarkeit vor Neukauf; auf Abfalltrennung wird sehr viel Wert gelegt

  • Kommunikation und Bewusstseinsbildung: Nachhaltigkeit, Umwelt- und Klimaschutz werden aktiv und über die Homepage kommuniziert; „Akteur“ auf noamol, dem Re-Use-Netzwerk:„Öffentlicher Bücherschrank zum Austauschen von Lesestoff“

  • Soziale Nachhaltigkeit: Kulturfrühling (hotel-tipotsch.at)(u. a. Filmtage zum Recht auf Nahrung: Hunger macht Profite)

Zukünftige Maßnahmen für den Klimaschutz (Periode 2022–2030)

  • Biodiversität und Artenvielfalt: Schaffung von Grünzonen, Blumenwiesen; Installation von Insektenhotels; Anbau von Küchenkräutern; Verzicht auf schädliche Stoffe zur Unkraut- bzw. Ungezieferbekämpfung zugunsten ökologischer Bewirtschaftungsmaßnahmen
  • Gebäude: Austausch der restlichen 2-fach verglasten Fenster; Installation einer Photovoltaik-Anlage
  • Wasser: Einführung und laufende Prüfung von Dosiersystemen zur sparsamen und effizienten Verwendung von Reinigungsmitteln; Austausch bestehender Waschmaschine durch energieeffizienteres Modell
  • Klimafreundliche Mobilität: Erweiterung von Anreizen zur umweltfreundlichen Anreise von Gästen; Fahrzeugkauf unter Einbezug von Effizienzkriterien; (E-)Bike Verleih, (E-)Carsharing, (E-)Car Verleih: anbieten, über Verleihstationen informieren und mit Anbietern kooperieren; Autofreie Ausflugsangebote in die Natur kommunizieren; Bereitstellung von umweltfreundlichen Verkehrsmitteln für Mitarbeiter:innen; Ausstattung von Fahrradabstellanlagen mit Ladestationen für E-Bikes; Nutzung von Dienstfahrzeugen mit alternativen Antrieben; regelmäßige Aktionen zum autofreien Tag und aktive Teilnahme an der Europäischen Mobilitätswoche zur Sensibilisierung und Motivation der Mitarbeiter:innen
  • Nachhaltiges Beschaffungsmanagement: Einführung eines Recycling-Standards für Papier; bestmöglicher Verzicht auf umweltschädliche Desinfektionsmittel; Umstieg auf Ökobon-Rollen (blaues, ökologisches Papier); Nutzung von Naturmaterialien für Einrichtung, Dekoration etc; Wechsel zu Umweltdruckereien oder klimaneutralen Druckereien; Prints auf Recyclingpapier
  • Kreislaufwirtschaft: Mieten anstelle von Kaufen (z. B. Drucker) inklusive Service, Reparatur, Aufbereitung, Rücknahme etc.; Take-away Geschirr biologisch abbaubar oder Pfandsystem
  • Abfallmanagement und -vermeidung: Regelmäßige Prüfung der Qualität der Wertstofftrennung und Entwicklung von Strategien zur Vermeidung von Fehlwürfen; Abfalltrennstationen beschriften zur Erzielung bestmöglicher Trennergebnisse; Sicherstellung der geordneten Abfalltrennung durch alle Mitarbeiter:innen; Einkauf von Rohstoffen bzw. Produkten mit geringstmöglichem Anteil an Verpackung
  • Nachhaltigkeitskommunikation und Bewusstseinsbildung: Tipotsch‘ s Büchercafé um Klima-/Umweltschutz und Nachhaltigkeitsthemen erweitern; Nutzung der Angebote des Klimabündnis und aktive Teilnahme an entsprechenden Initiativen; Gäste über Ihre Bemühungen informieren; verstärke Kommunikation über Klimagerechtigkeit z. B. durch Filmvorführungen und Vorträge, Lesungen, etc.
  • Barrierefreiheit und Inklusion: Access-Statement: Erklärung zur Barrierefreiheit auf Homepage veröffentlichen

UNSERE KLIMABÜNDNIS-PHILOSOPHIE

Der Klimaschutz und ein respektvoller Umgang mit unseren Ressourcen, unserem Planeten sowie unseren Mitmenschen ist uns eine große Herzensangelegenheit! Mit dem Klimabündnis Tirol haben wir einen Partner gefunden, der uns mit seinem Netzwerk dabei unterstützt, wichtige Klimaziele zu erreichen und uns Ideen und neue Chancen vor Augen führt.

Der Beitritt zum Klimabündnis bietet uns außerdem die Möglichkeit, unser Klimabewusstsein zu kommunizieren und dadurch unseren Kunden und Partnern ein gutes Vorbild zu sein!

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen