Mitglieder

  • banner

Naturpark Haus Ötztal

Mitglied seit: 2022

Oberlängenfeld 142, 6444 Längenfeld
Klimabündniskoordination: Thomas Schmarda
Web: www.naturpark-oetztal.at

Naturpark Haus Ötztal
© Günter Richard Wett

Bisherige Leistungen für den Klimaschutz

  • Bodenschutz und Biodiversität: Hohe Pflanzen- und Strukturdiversität auf Grünflächen; Förderung der Biodiversität durch Insektenhotels; Vogelhäuser; Fledermaushotels; Laubhäufen für Igelüberwinterung; Kompostierung
  • Nachhaltiges Gebäude: Begrüntes Dach; 3-Scheiben-Wärmeschutz-Verglasung; Barrierefreier Zugang/Nutzung; Komfortlüftung   
  • Energieeffizienz: Heizung mit Luftwärmepumpe; energieeffiziente Geräte, LED und Bewegungsmelder
  • Umweltfreundliche Mobilität: Fahrgemeinschaften
  • Nachhaltige Beschaffung und Produktion: Hardware mit Energystar-Label und teilweise Umweltzeichen-Zertifizierung; Umwelt- und Ecolabel zertifizierte Reinigungsmittel; Verkauf und Unterstützung regionaler Produkte
  • Umweltfreundliche Verpflegung: Kaffee und Kakao Fairtrade und/oder Bio; Wiederverwendbare Kaffeetassen für Gäste
  • Abfall und Kreislaufwirtschaft: Kompost; gut beschriftete Trenneinrichtungen
  • Kommunikation und Bewusstseinsbildung: Green Events; Events zur Bewusstseinsbildung; Unterstützung regionaler Produzent:innen/Bäuer:innen; Infomaterial über die Region, Nachhaltigkeit und Naturschutz; Anreize zur Abfallvermeidung; Drucksorten mit Umweltzeichen-Zertifizierung
  • Soziale Nachhaltigkeit: Zusammenarbeit und Verkauf von regionalen Produkten der Lebenshilfe Tirol; Barrierefreiheit und vergünstigter Eintritt für Menschen mit Behinderung

Zukünftige Maßnahmen für den Klimaschutz (Periode 2022–2030)

  • Förderung der Biodiversität und Artenvielfalt: Weitere Blühflächen für Insekten schaffen; naturnahe Gartengestaltung
  • Nachhaltiges Gebäude: klimaaktiv Standard für Baumaterialien und Energiestandard bei allfälliger Sanierung
  • Erneuerbare Energieträger: Umstieg auf zertifizierten Ökostrom prüfen
  • Energieeffizienz: Abschalten von Geräten, Vermeidung von Standby-Betrieb
  • Umweltfreundliche Mobilität: Vergünstigung Eintritt bei Anreise mit dem Fahrrad, zu Fuß oder ÖPNV (Ticket vorzeigen)
  • Nachhaltige Beschaffung: Beschaffungskriterien setzen; achten auf Langlebigkeit und Reparaturfähigkeit von eingekauften Produkten
  • Klimafreundliche VerpflegungVerzicht auf Getränke in Einwegverpackungen (PET-Flaschen, Aludosen, Glasflaschen etc.); Vermeidung von Lebensmitteln in Einweg-Plastikverpackungen
  • Abfallvermeidung: Nutzung von Großgebinden anstelle von Portionsverpackungen

  • Kommunikation und Bewusstseinsbildung: Aktive Information über die KB-Partnerschaft des Unternehmens gegenüber Besucher:innen, Partner:innen etc.; Aktive Partizipation in Klimaschutz-Initiativen (Kooperationen, NGOs, …)

Unsere Klimabündnis-Philosophie

Die Ziele des Vereins Naturpark Ötztal umfassen statutengemäß den Erhalt der Natur und Landschaft, die Förderung eines naturnahen Tourismus, der Umweltbildung, der naturkundlichen Forschung und der Regionalentwicklung. Durch den Beitritt zum Klimabündnis möchten wir als Teil dieser Klimaschutzbewegung aktiv mitunterstützen und das Bewusstsein zum umweltgerechten Klimaverhalten sowohl hausintern als auch extern durch entsprechende Aktionen/Projekte bei der Ötztaler Bevölkerung und den im Tal logierenden Gästen steigern.

Logo Naturpark Haus Ötztal
nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen