Mobilität

  • banner

PRO-BYKE: Radverkehrsförderung für Gemeinden

Das Fahrrad ist ein wichtiger Baustein, um die Mobilität der Zukunft zu gestalten. Das Klimabündnis Tirol bietet im Rahmen des EU-Interreg Projektes PRO-BYKE kostenlose Radberatungen für Gemeinden an. Fünf Gemeinden wurden bereits als PRO-BYKE Gemeinde ausgezeichnet.

Im Interreg V-A Italien-Österreich Programm werden gemeinsam mit den italienischen Projektpartnern neue Qualitätsstandards in der Radverkehrsförderung in Gemeinden Italiens und Österreichs gesetzt.
(c) Klimabündnis Tirol/Lechner

Brixlegg, Landeck, Schwaz, Virgen und Wattens haben sich entschlossen, das Radfahren in ihrer Gemeinde attraktiver zu machen. Sie sind die ersten fünf Pilotgemeinden von PRO-BYKE, ein Projekt von Klimabündnis Tirol und Land Tirol zur Förderung des Radverkehrs. Bis Sommer 2019 werden die Gemeinden Impulse für RadfahrerInnen setzen.

Nun werden weitere fünf Gemeinden betreut: Reutte, Zirl, Alpbach, Inzing und Volders

VCÖ-Mobilitätspreis für PRO-BYKE

Download der Kurzbeschreibung des Projekte "PRO-BYKE Radberatung für Ihre Gemeinde"

Download der PRO-BYKE Unterlagen für Gemeinden

Das Projekt wird gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und Interreg V-A Italien-Österreich 2014-2020. Die italienischen Projektpartner sind die Stadt Vicenza, die Bezirksgemeinschaft Burggrafenamt und eine Bezirksgemeinschaft Friaul.
Brixlegg, Landeck, Schwaz, Virgen und Wattens wurden bei einer Fahrradtagung in Meran ausgezeichnet. Foto: Ernst Müller

PRO-BYKE Magazin downloaden

nach oben

X

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen